Definition Tagesstätte

Die Tagesstätte ist eine teilstationäre Einrichtung für erwachsene Menschen mit einer seelischen Erkrankung im Sinne des § 53 SGB XII. Sie soll die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ermöglichen.

Die Tagesstätte ist an fünf Tagen in der Woche geöffnet und stellt einen Fahrdienst zur Verfügung, der bei Bedarf von denTeilnehmern aus der Region des Altkreises Bersenbrück genutzt werden kann. Unsere Einrichtung bietet ein differenziertes Angebot in den Bereichen Betreuung und Beschäftigung.

Alltagspraktische Fähigkeiten werden im sozialen Kontakt mit Anderen wiedererlangt und gefördert. Die Betreuung und Förderung ist abgestimmt auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der einzelnen Teilnehmer. Wir bieten erwachsenen Personen mit einer seelischen Erkrankung Eingliederungsleistungen zur Tagesstrukturierung und Unterstützung, um mit den Anforderungen eines selbständigen Lebens in der Gesellschaft zurecht zu kommen. Auch Phasen der Antriebslosigkeit sowie Krisensituationen zu überwinden helfen, ist Inhalt der Tagesstättenarbeit.

Die Teilnahme an dem Angebot der Tagesstätte kann insbesondere jüngere Menschen mit einer seelischen Erkrankung befähigen, Ausdauer und Belastbarkeit als Zugangsvoraussetzungen für Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation einzuüben.

Die Tagesstätte bietet außerdem Leistungen im Rahmen des Persönlichen Budgets an.

Unser Angebot richtet sich an Menschen

  • die in der eigenen Wohnung oder in betreuten Wohnungen im Altkreis Bersenbrück leben
  • die nicht (mehr) krankenhausbehandlungsbedürftig sind
  • die erhebliche seelische Beeinträchtigungen inkl. sogenannter sekundärer Behinderungen aufgrund von Hospitalisierung, Stigmatisierung oder sozialer Exklusion haben
  • die z. T. berufs- bzw. erwerbsunfähig sind und den Anforderungen einer beruflichen Tätigkeit oder einer Tätigkeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) nicht oder noch nicht gewachsen sind
  • die Beschäftigungs- und Förderangebote zur Tagesstrukturierung benötigen
  • die sich Unterstützung und Begleitung bei der Bewältigung ihres Alltags wünschen
  • die Isolation und Einsamkeit überwinden möchten und soziale Kontakte suchen
  • die Interessen und Fähigkeiten wieder entdecken oder erlernen möchten

Tagesstätte Bethanien: Definition TagesstätteNicht aufgenommen werden Personen, bei denen eine geistige Behinderung oder eine Suchterkrankung im Vordergrund stehen.

Unter dem Gesichtspunkt der Integration seelisch erkrankter Menschen in die Gesellschaft sollen durch ein verbindliches tagesstrukturierendes Angebot der Isolation nach Klinikaufenthalten entgegengewirkt und erneute Klinikaufenthalte verhindert werden.

Neben der Fähigkeit zur selbständigen Lebensführung und Freizeitgestaltung soll die Kontaktbereitschaft der Teilnehmer gefördert werden. Vorhandene Kompetenzen sollen gestärkt, verlorengegangene Fähigkeiten wieder neu erlernt werden.